Ihr Browser unterstützt kein Java-Script, bitte aktivieren!
GO! Komfortsuche (z.B. nach Öffnungszeiten)
Kantstraße Straßen Berlin Kurfürstendamm
 





  Immanuel Kant

Eine dreieinhalb Kilometer lange und fünfzig Meter breite Schneise schlägt sich beinahe schnurgerade durch das westliche Berlin und verbindet Funkturm mit Gedächtniskirche. Auch am Wochenende tosend, lebendig und wach, ohne den großen Namen des Kurfürstendamms, aber mit gleicher Unruhe. Die Kantstraße.

Was hätte der Namensgeber wohl von jener Straße (bis 1887 Straße Nr. 9) gehalten, in der Schwedische Brautmode à "La Shosa Bella" dem "Private Shop" gegenüber liegt (Ecke Leibnizstraße)? Immanuel Kant (1724-1804) hat seine Heimatstadt Königsberg selten verlassen, und wenn, dann reiste er kaum zur preussischen Hauptstadt. Er war der vielleicht bedeutendste Denker und Philosoph seiner Zeit, versuchte sich an der Aufklärung und wurde schnell berühmt mit seiner "Kritik an der reinen Vernunft" von 1780.

Kurz nach der Wende und Ihren goldenen Zeiten suchte die Straße eine Funktion im Leben der Westberliner und fand sie. Über die Jahre sammelten sich hier bunte, osteuropäische Lädchen, die sich auf den Im- und Export spezialisierten.
 
   
 





  Ein zweiter Frühling mit dem stilwerk

Mit dem Einzug des stilwerks 1999 drehte sich das Image der Straße und sie gilt heute vor allem als "Möbelmeile". Das fünfstöckige stilwerk an der Ecke Uhlandstraße sticht hierbei auch als Designhaus im doppelten Sinne hervor, denn neben dem Gebäude Stilwerk als architektonisches Kunstwerk der Moderne versteht sich das Haus auch als Herberge von rund sechzig Designgeschäften erster Güte wie Bang & Olufsen oder Ligne Roset, mehrerer Architektur- und Designbüros und Veranstaltungen wie die Konzerte bei C. Bechstein, die im stilwerk ebenfalls eine Dépendance haben.

Auch brock stephan mit ihren erstklassigen Design-Einbauküchen, Bädern und Praxiseinrichtungen haben ihren Platz im stilwerk gefunden. Bei Kamin- und Baddesign lassen sich alle Träume für die Wohlfühbereiche der Wohnung erfüllen. Im Rolf Benz Haus - Poliform finden Sie Designermöbel vom Feinsten für den Wohnbereich. pro arte bietet moderne Einrichtungskompetenz auf höchstem Niveau. Hier findet man zeitlos moderne Möbel, genauso wie bei by Oliver Kuhlmey.

Bei Bang & Olufsen entdecken Sie die einzigartige Verbindung von anspruchsvollem Design, höchstem Qualitätsanspruch und einem unvergleichbaren, überraschenden Bedienkomfort.

Im Trollhus finden die stilwerk-Besucher skandinavische Holzmöbel. Kartell bietet Designermöbel entworfen von Top-Designern. Die BABY MANUFACTUR bietet schöne und qualitativ hochwertige Kindermöbel an.

Bei Max Schlund Kultur Technik bekommen Sie ausgefallene Hifi-Komponenten - Ihre perfekte Hifi-Anlage.

Gegenüber vom Stilwerk bietet Lothar Heubel nicht nur Möbel und die verschiedensten Einrichtungsaccessoirs, sondern auch Schmuck.

Direkt gegenüber vom Stilwerk können Sie im TUI ReiseCenter Ihre Reisen unter fachmännischer Beratung buchen - das Reisebüro ist spezialisiert auf Golfreisen.
 
   
 








  Die Möbelmeile und der Savignyplatz

Mit dem berühmt-bekannt-beliebten Savignyplatz zeigt die Kantstraße ein etwas anderes Gesicht. Ein facettenreiches, wildes Ensemble kleiner, fast winziger Läden eröffnet sich dem Passanten, ein jedes nur wenige Autolängen breit.

So ist zum Beispiel Schutick ein Anziehungspunkt für alle Liebhaber modebewusster Schuhe.

Mit der Galerie Tantow an der Ecke zur Bleibtreustraße werden Künstler aus Venezuela nun dauerhaft repräsentiert. Direkt gegenüber findet man bei Märzenbecher Blumenschmuck, Wohnaccessoires und Geschenke. Nur etwa 100m weiter lohnt sich ein Blick in KA International, Ihr Fachgeschäft wenn es um das Einrichten mit Stoffen geht.

Unter den Einrichtungshäusern findet man hier nun "Das Bett" mit seiner exklusiven Auswahl an Schlafgelegenheiten, Bulthaup mit seinen schönen "cucina accessoires", den stilvollen Designer Dopo Domani und den Terrakotta- und Marmorfachhändler Agape sowie BISAZZA Mosaico, eine Augenweide Für Mosaikfans - an Fachgeschäften mangelt es nicht, im Gegenteil, und sie halten sich wacker gegen die Konkurrenz der Kaufhäuser am Kudamm und Tauentzien. Auch das Kanthaus 28 zieht Menschen an, die sich von Stareinrichter Wolf Schäfer das Domizil verschönern lassen wollen. Stefan Röske und sein Team bieten im Nachbarhaus wohndesign vom Feinsten - Möbel, Leuchten, Accessoires. Für Fragen der Innenausstattung sowie Stoffe und Teppiche ist man bei den Gebrüdern Tonsor an der richtigen Adresse.

Hinter dem Savignyplatz gibt es bei DA - Asienhandel asiatische Möbel und Haushaltswaren. Gleich nebenan gibt es bei Lalaine "Tolle Wolle in der City".

Bei JalouCity gibt es alles Rund um das Thema Sonnenschutz. Mobilis Willi Ketterl bietet Designermöbel und umfassende Beratung - seit 1988.

Die Mitstreiter von C. Adolph Eisenwaren sind nur in den umliegenden Bezirken zu finden und im Gegensatz zu Obi, Bauhaus & Co. sind die Waren hier nicht in kilometerlangen Gängen versteckt, sondern immer griffbereit. Und so entdeckt man auch schnell den bronzenen Wetterhahn, ein Muß für jedes Eigenheim, zum C. Adolph-Preis von EUR 555,-, ein konstruktives Fachgespräch, ein paar belehrende Worte oder einfach nur ein Plausch mit dem C. Adolph-Team natürlich inklusive.
 
   
 






  Alles Entertainment unter (fast) einem Dach

Für Unterhaltung sorgt in der Kantstraße das Musicaltheater Theater des Westens - seit 1895. 66 Jahre später wurde hier mit dem Musical "My Fair Lady" eine neue Form des Entertainments in der Bundesrepublik populär - eine Million Deutsche ließen sich damals von
der rührenden Geschichte verzaubern.

Doch der Standpunkt an der Fasanenstraße lädt auch zum Film in das traditionsreiche Berlinalekino "Delphi", zum Jazz und Kaffee in das beliebte "Quasimodo" und in die Aufführungen der extravaganten Vagantenbühne und entwickelte sich damit zum einzigartigen Kulturereignis ganz nah am Zoo. Fürs Nachtleben bietet sich das Abraxas an, der Geheimtipp in Berlins Clublandschaft und die Adresse für Musikliebhaber.

Ansonsten weiß das jazzige Soultrane im stilwerk ebenso zu gefallen, Unterhaltung der "anderen Art" gibt's bei Erotikchoryphäe Beate Uhse mit ihrem Geschäft und einem Erotikmuseum an der Kreuzung mit der Joachimstaler Straße. Hervorragende Parkmöglichkeiten auch zu abendlicher Stunde gibt es schräg gegenüber im Parkhaus des Neuen Kranzler Ecks (von Central Parking System betrieben) mit Einfahrt von der Kantstraße, um sich auch bei Karstadt sports, dem größten Sporthaus Berlins, durch die Vielfalt des Warenangebotes zu schlagen.

Zwischen Erotik Museum und dem Theater des Westens befindet sich der Ullrich Verbrauchermarkt, auf Grund seines fast kompletten Sortiments und den sensationellen Öffnungszeiten - auch an Sonn- und Feiertagen bis spät abends - ein Anlaufspunkt für Käufer aus der ganzen Stadt.
 
   
 







  Studenten protestieren gegen Hunger

Gegen Hunger und Durst bieten sich in der Kantstraße zahlreiche Institutionen an, die vor allem das Studentenleben schon seit Jahrzehnten erträglicher machen. Zum einen ist da das berühmte Schwarze Café nahe Savignyplatz. Hier ist alles passiert, und die Absolventen von TU, FU, UdK und HU kommen immer noch gerne her (Nichtstudenten sind auch erduldet). Das Ambiente auf zwei Etagen stimmt und der Laden macht einfach nie zu (höchstens mal dienstags von 3 - 10 Uhr, aber wer will zu jener Zeit auch etwas serviert bekommen außer seiner wohl verdienten Nachtruhe? Das Kantcafé kam inzwischen zu ähnlichem Ruhm, auch das angesagte Heffner sucht erst seit wenigen Jahren nach einer Klientel aus der jungen Szene.

Etwas reifere Abend- und Nachtschwärmer kehren in der überregional berühmten Paris Bar ein. Auf 125 Plätzen kann man von 12 - 2 Uhr die Gemälde bewundern und täglich auch Berliner oder internationale Promigröße antreffen. Direkt daneben befindet sich die Vienna Bar, hier wird für Liebhaber gediegener Gastlichkeit Genuss kultiviert und großgeschrieben.

Erstklassige Weine und italienische Delikatessen erhalten Sie im Da Nardino.
Österreichische Küche wird ganz in der Nähe bei Ottenthal serviert, welcher nach dem Verzehr auch gleich ausgewählte Weine zum Genuss "außer Haus" anbietet.

Im Art im S-Bahnbogen gegenüber dem Theater des Westens gibt es hervorragendes Frühstück und auch abends lässt hier so mancher den Arbeitstag ausklingen oder begießt zu noch späterer Stunde den tollen Film oder die Theaterpremiere – besonders im Sommer auf der Terrasse mit Blick auf das Kant-Dreieck zu empfehlen.
 
   
 





  Kantstraße international

Wer sich auf der Kantstraße nicht "nur" in eines unserer Nachbarländer begeben will, dem seien der Chinese "Good Friends" (mit Enten im Küchenfenster!) und das autentische chinesische Restaurant "Aroma" empfohlen, das von den Asiaten der ganzen Stadt frequentiert wird. Kuchi hingegen, ganz in der Nähe, lockt mit frischem Sushi und Moon Thai ist trotz oder gerade wegen seiner Winzigkeit eine regionale Größe und verzaubert mit thailändischen Spezialitäten. Im Thai Food an der Ecke Wielandstrasse kann man ebensfalls kulinarischen Thaigenüssen frönen.
In kurzen, schönen Momenten wirkt die Kantstraße dann auch wie eine hektische Hauptverkehrsstraße jeder anderen europäischen Metropole. Hier ein Stück Rom beim südländischen Lieferanten, der wegen seines falsch geparkten Kleinlieferwagens mit einer Politesse streitet, dort eine Note Istanbul in der Nähe vom Falafel- und Schawarmaimbiss Zaim, der den Duft fremder Gewürze mit dem Wind davon ziehen lässt, dann wieder Lissabon, Barcelona und Paris.

Die richtige Unterkunft für alle die mehr als nur eine Nacht bleiben wollen finden Sie in den modern ausgestatteten ARTUS Apartments Ecke Leibnizstraße. Viel Design für wenig Geld bekommen Sie im neuen Motel-One direkt zwischen Bahnhof Zoo und dem Theater des Westens.

Hotelatmosphäre in familiärer Umgebung bietet das Hotel Spreewitz. Die persönliche Atmosphäre eines First Class Privathotels kann man im Hotel D.O.M.I.C.I.L. genießen. Schräg gegenüber vom ICC, am Omnibusbahnhof Berlin und damit am Ende der Neuen Kantstraße gelegen befindet sich das Hotel Ibis Berlin Messe. Zentraler geht es für Messebesucher und Veranstalter nicht.

ICH LIEBE ES heißt das Motto beim amerikanischen gelbem M. McDonalds Filialen finden Sie an den U-Bahnhöfen Adenauer Platz, Zoo, und Wilmersdorfer Straße.

Gegenüber von letztgenannter Filiale befinden sich die Zahnärzte im KantCenter im 5. OG mit fantastischem Ausblick direkt aus dem Behandlungsstuhl.
 
   
 






  Wilmersdorfer, Lietzensee und ICC

Ein paar Kunstläden säumen die Häuserfronten im weiteren Verlauf, dann das Berufsbekleidungsgeschäft Krause, in dem Bauarbeiter zu passenden Pants und Arbeitsstiefeln kommen. Kurios ist die kleine Sprint-Tankstelle, die in die Wohnhausfassade eingebettet wurde (und zum Leid der Geschäftsführung von außen auch nicht weiter auffällt). Dann wird die Kantstraße von der Einkaufsmeile Wilmersdorfer Straße gekreuzt. Hier finden Sie an der Ecke das Kant-Center in dem unter anderen einer der größten Media Markt Filialen und der idee.creativmarkt zu finden sind.

Ausschließlich Wohnhäuser reihen sich nach dem Amtsgerichtsplatz auf und verdecken dem Unwissenden ein kleines Stück der großen grünen Seele Berlins. Der Lietzensee, von der Neuen Kantstraße überbrückt, ist der einzig wahre Stadtsee, Treffpunkt vieler Anwohner und Ort der Erholung für gestresste Einkäufer an sonnigen Tagen. Am Ende trifft die Kantstraße –hier schon mit dem Namen Neue Kantstraße- auf das Messegelände mit dem Funkturm und ICC - und am Ende stellt man sich auch wieder die Frage, was Immanuel Kant an seiner Straße gefallen hätte. Das gemütliche, traditionsreiche Schwarze Café, ein unterhaltsamer Abend im Theater des Westens, eine Habsburger Spezialität im Ottenthal oder doch der romantische Blick auf den Lietzensee (bei guter Kondition schafft man dies auch alles an einem Tag). Die Frage bleibt ungeklärt (vor allem, weil er seit 200 Jahren tot ist), doch eins bleibt sicher: auf irgendeine Art und Weise hätte Kant seine Straße gemocht.
 
   
   
  Portalteilnehmer
   
Ottenthal
Kantstraße 153
Österr. Restaurant / Weinhandel
Thai Food
Kantstraße 134
Thailändisch-vietnamesisches Restaurant